Christus wird Ostern auferstehen

Christus sagte: Lasst die Kinder zu mir kommen.

Und die Kinder und Jugendlichen auf der ganzen Welt gehen in diesen Tagen im Rahmen der Aktion fridays for future auf die Straßen und rufen um Hilfe und Unterstützung für eine sichere Zukunft für unsere Erde.

Kirchen, öffnet ihnen die Türen und bietet ihnen ein Dach! Sie wollen die Welt verändern und wir müssen ihnen dabei helfen. Wir Christen können sie verstehen. Lasst sie zu uns kommen!

Sie wollen genau das, was auch Papst Franziskus in seiner „Laudato si“ fordert, das gegenwärtige Wirtschaftssystem, welches keine Rücksicht auf unsere Mutter Erde nimmt, zum Guten hin verändern.

Es ist inzwischen genug da für alle auf der Welt, wenn wir gerecht teilen.
So wie Jesus Christus das will.

Es gibt gute Beispiele für Projekte, die gemeinschaftlich und ohne kommerzielles Interesse entstanden sind:

Wikipedia, das jeder benutzt um Wissen zu erlangen.
WordPress, welches heute das am weitesten verbreitete System für Webseiten ist. Diese zwei weltweit genutzen Dinge gibt es kostenlos, weil sie von Menschen gemacht werden, nur weil sie Freude daran haben.

Und es gibt weitere Beispiele, angefangen von der Versorgung mit biologischen und regionalen Lebensmitteln oder Schülerhilfe ohne kommerziellen Hintergrund bis hin zu Projekten zu gemeinsamem Bau und der Verwaltung von Häusern, frei von Wucher.

Anregungen findet man unter dem Begriff Commons im Internet.

Wir Kirche können die Kinder und Jugendlichen bei ihrer Suche nach Erneuerung unterstützen. Und die Kirche hat auch genug Einfluss auf die Politik um den Schülern zu helfen, dass die geforderte Klimasteuer schnell umgesetzt wird.

Macht dies zur Osterbotschaft!

Lasst einen lebendigen Christus auferstehen.

Füllt den neuen Wein in neue Schläuche!

nederlands

english

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.